Europäische Forscher haben sich zum Ziel gesetzt mehr als 40% der Überschusswärme in der energieintensiven Industrie rückzugewinnen. Wird die simple Technologie von Wärmerohren kostengünstiger und effizienter Weg sein, um dieses Ziel zu erreichen?

Wärmerohrtechnologie für industrielle Anwendungen

Zehn über Europa verteilte Firmen und Forschungsinstitute haben sich verbündet, um die Energieeffizienz von energieintensiven Prozessen zu steigern. Ihr Lösungsansatz fundiert auf Wärmeaustauschtechnologie gekoppelt mit der Verwendung von Wärmerohren, sogenannte Heat Pipe Heat Exchanger (HPHE), für die Rückgewinnung thermaler Energie. Dazu werden drei HPHE Prototypen für drei verschiedene Produktionsanlagen im Aluminium-, Stahl- und Keramiksektor gebaut und getestet. In den verschiedenen Industrieumfeldern entstehen unterschiedliche Auspuffströme mit unterschiedlicher Quantität und Qualität an Überschusswärme (chemische Komposition, verschiedene mit den Gasen freigegebene Partikel, Temperatur, Abgasdruck, …). Daher stellen sie verschiedene Möglichkeiten für die Nutzung der rückgewonnenen Hitze bereit. Die Herausforderung: Die Rückgewinnungslösung muss angepasst sein, um die Effizienz umfassend zu steigern, sollte aber zugleich kostengünstig sein.

Sehen Sie sich einige unserer anderen Projekte an!