Sea4value wird Meeres-Solen als neue Quelle für nachhaltige Rohstoffgewinnung nutzen. Im Rahmen des Projektes werden dazu neue Technologien und Prozesse entwickelt und hochskaliert werden, um Mineralien und Metalle aus Meerwasserentsalzungsanlagen zu extrahieren.

Sea4value vereint 15 Partner aus 7 europäischen Ländern, die gemeinsam Technologien zur nachhaltigen Gewinnung von Rohstoffen aus Meeres-Solen entwickeln und hochskalieren wollen.

 

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Trennung, Aufkonzentrierung und Kristallisierung von neun Metallen und Mineralien; allesamt nichtenergetisch und nichtlandwirtschaftlich. Die entwickelten Prozesse und Technologien werden anschließend in Entsalzungsanlagen unter zwei verschiedenen maritimen Bedingungen validiert werden: Im Mittelmeer (Denia, Spanien) und dem Atlantik (Fonsalia, Kanarische Inseln).

 

Sea4value wird neue Geschäftsmöglichkeiten für Betreibende von Meereswasserentsalzungsanlagen schaffen und dabei zugleich den ökologischen Fußabdruck dieser Anlagen reduzieren. Zusätzlich werden neue lokale Rohstoffquellen etabliert werden. Dies wird die Umstellung der europäischen Industrie auf eine zirkuläre Ökonomie fördern und die Importabhängigkeit der EU reduzieren.