NOMADs Mission ist die Entwicklung einer einzigartigen Lösung für die Herstellung von qualitativ hochwertigen Biodüngern und Bodenverbesserern aus anaerob abgebautem Biomüll. Erlebe mit, wie neue Wege eingeschlagen werden in Richtung einer nachhaltigeren, regenerativen Landwirtschaft.

Biologische Verwertung für kleine Anlagen

Gärrest – das Überbleibsel biologischer Rohstoffe nach deren anaeroben Abbau – wird hauptsächlich zur physikalischen Verbesserung der Bodenqualität genutzt. Jedoch hindert unter anderem der fehlende Zugang zu kostengünstigen Geräten kleine Biogasanlagen daran Gärreste in Biodünger zu verwandeln. Das EU-geförderte Projekt NOMAD hat sich zum Ziel gesetzt dieses Hindernis zu überwinden. Dazu soll eine neuartige, kleinformatige Technologie entwickelt werden, um Ballaststoffe und spezielle Nährstoffe aus Gärresten zurück zu gewinnen. Diese Nährstoffe können dann für die Formulierung von leistungsstarken Biodüngern verwendet werden. Durch die angestrebte Mobilität und das Bausteinprinzip des Geräts, kann dieses von mehreren Biogasanlagen genutzt und dadurch die Kosten geteilt werden; für gesteigerte Rentabilität gegenüber individuell fest installierten Systemen.