Webvideos

Videos sind wahrscheinlich das beliebteste Kommunikationsmittel im Internet. Durch die Kombination von Bewegtbild, Hintergrundkommentar, Musik, Animationen oder Grafikeffekten können Inhalte verständlich und einprägsam aufbereitet werden. Daher spielen Webvideos bei ESCI eine zentrale Rolle, um Wissenschaft verschiedenen Zielgruppen zu vermitteln.  Das Filmemachen ist Teil der ESCI-DNA.   

Image Video

Ein Internetvideo sollte kurz, prägnant, unterhaltsam und informativ sein – andernfalls wird es weder angesehen noch geteilt. Wir produzieren Filme für internationale Wissenschaftsinstitutionen, Forschungsprojekte und manchmal auch für Branchenführerende aus der Industrie und deren wissenschaftlichen Forschungs-Schwerpunkte. 

Animation

Intern als auch extern arbeiten wir mit Animationstalenten verschiedener 2D- und 3D- Stile und Techniken zusammen, um all die Dinge zum Leben zu erwecken, die Sie auf dem Bildschirm sehen möchten. Manchmal bedeutet dies, ein fotorealistisches Modell einer Maschine zu erstellen, die es noch nicht gibt. In anderen Fällen visualisieren wir ein abstraktes Konzept oder animieren Ihr Logo.

Multimedia-Webstory (pageflow)

Ein pageflow ist das perfekte Werkzeug, um Text, Fotos und Videos zu kombinieren. Es bietet auch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, da wir Fotos oder Videomaterial, das Sie möglicherweise in der Vergangenheit aufgenommen haben, wiederverwenden können. Mit vielen neuen interaktiven Funktionen ist es ein einzigartiges Tool, um auf unterhaltsame und informative Weise Geschichten im Web zu erzählen. Pageflow ist ein Service der ESCI-Schwesterfirma Leonardo Film.
www.science-stories.eu

child and tablet

Lehrvideos

Kinder lieben Videos. Wenn Sie sie erreichen möchten, sollten Sie Videos produzieren, die Spaß machen und ihrem Alter entsprechen. Dabei muss man die Kinder immer ernst nehmen.

VR glasses

360° Video

360 Grad Videos bieten ein einzigartiges Zuschauererlebnis, wenn sie auf einem Mobiltelefon, Tablet oder noch besser einem Occulus Rift angesehen werden. Das Konzept stößt im Web zumeist auf reges Interesse. Die Herausforderung in der Wissenschaftskommunikation besteht darin, dieses großartige visuelle Tool dazu zu nutzen, um Ihr Forschungsprojekt an den Mann bzw. die Frau zu bringen.